Wandern in der Region Mittlerer Schwarzwald

Die folgende Übersichtskarte zeigt eine Auswahl von bekannten Fernwanderwegen, markanten Orten sowie von Bahn- und Busverbindungen.

Interessierte Gäste erhalten bei uns weitere, ausführliche Informationen. Die Wanderwege in unserer Raumschaft führen durch eine der schönsten Landschaften Deutschlands, mit vielen Sehenswürdigkeiten und empfehlenswerten Einkehrmöglichkeiten. Wichtig ist eine gute Vorbereitung und die Streckenlänge sollte nicht zu groß sein.

Die 5. Etappe des Mittelwegs, von Schiltach nach St.Georgen hat beispielsweise eine Länge von 31 km, mit einer Höhendifferenz von 641 m (niedrigster - höchster Punkt). Die reine Gehzeit beträgt ca. 8 Std. Das ist zuviel für einen Durchschnittswanderer.

Wir empfehlen eine maximale Streckenlänge zwischen 15 und 20 km.

Ein anderes Problem ist: Wie kommt man wieder an den Ausgangspunkt zurück, wenn dort das Auto abgestellt ist?

Mit der KONUS-Gästekarte, den Öffentlichen Verkehrsmitteln und einer richtig ausgewählten Strecke ist es möglich.

Übersichtskarte Mittlerer Schwarzwald

 

 

1. Rundwanderungen in der Nähe, ab Remsbachhof/ Remsbachhöhe

Kategorie: Rundwanderung, Wege gut ausgebaut, Schwierigkeitsgrad leicht.

Strecke nach Wahl. Immer gut ausgeschildert.

 

Wanderparkplatz Remsbachhof/ Ferienpark

Start:

Wanderparkplatz Remsbachhof/ Ferienpark, 810 m ü. NN, ca. 3 Gehminuten von unserer Fewo entfernt oder Wegzeiger Remsbachhöhe, 818 m ü. NN, ca. 6 Gehminuten von unserer Fewo entfernt.

Es sind verschiedene Richtungen möglich. Streckenlängen von ca. 3 bis zu 20 km.

Mit der von uns zur Verfügung gestellten Wanderkarte im Maßstab 1 : 25.000 haben Sie immer den Überblick. Die Wanderkarte ist auf die Beschilderung abgestimmt. Einkehrmöglichkeiten sind teilweise vorhanden. Wir beraten Sie gerne.

 

 

Blick vom Ramstein über das Bernecktal

 

2. Wanderung im Tal, entlang der Schiltach

Immer eine schöne Strecke, an heißen Sommertagen aber besonders empfehlenswert:

An der Schiltach, am Ortsausgang in Richtung St.Georgen

Eine Wanderung entlang der Schiltach. Startpunkt entweder am Gasthaus Am Bach (an der Abzweigung nach Hardt) oder flussaufwärts in Richtung St.Georgen am Gasthaus Schützen. Streckenlänge ca. 5 km.

An der evangelischen Kirche ist auch ein Einstieg in der Mitte der Strecke möglich.

 

 

 

Wer steile Anstiege nicht scheut, kann unter verschiedenen Rundwanderungen wählen.

Am wenigsten anstrengend ist die Strecke rund um den Mittelberg.

 

Je nach Startpunkt ist dann eine Gesamtstrecke von 5 bis 7 km bei mäßigen Steigungen zu bewältigen.

Andernfalls gibt es auch die Möglichkeit, mit dem Bus an den Ausgangspunkt zurück zu fahren.

Haltestellen sind an allen Einstiegs- bzw. Endpunkten vorhanden. Nutzung mit der KONUS-Gästekarte kostenlos!

 

3. Von Tennenbronn über den Windkapf nach St.Georgen

Kategorie: Höhenwanderung, Wege gut ausgebaut, Schwierigkeitsgrad leicht

Strecke 18,5 km, Höhendifferenz 156 m (niedrigster - höchster Punkt), Gehzeit ca. 5 Std.

Einkehr: Gasthaus Deutscher Jäger, Windkapf und Gasthof Staude, an der Kreuzung Mittelweg mit Querweg Lahr - Rottweil.

Start: Wegzeiger Remsbachhöhe, 818 m ü. NN, ca. 6 Gehminuten von unserer Fewo entfernt.

Von dort in Richtung Windkapf, Höhe 928 m ü. NN. Strecke bis zum Windkapf 7,5 km.

Vom Windkapf bis zum Ziel verläuft die Strecke auf dem Mittelweg, Markierung rote Raute mit weißem Balken.

Höchster Punkt der Strecke: Hochwälder Höhe, 966 m ü. NN

Ziel: St.Georgen, Stadtzentrum (Bärenplatz), 862 m ü. NN

Rückfahrt: Mit der Buslinie 55 ab St.Georgen, Haltestelle Schramberger Straße nach Tennenbronn, Haltestelle Fichtenweg/ Freibad. Von dort ca. 3 Gehminuten bis zu unserer Fewo.

Nutzung mit der KONUS-Gästekarte kostenlos!

 

4. Von Tennenbronn über Lauterbach und Burgruine Hohenschramberg nach Schramberg

Kategorie: Sehr abwechslungsreich, teilweise Felspfade, Schwierigkeitsgrad mittel

Strecke ca. 8 km, Höhendifferenz 400 m (niedrigster - höchster Punkt), Gehzeit ca. 2 1/2 Std.

Einkehr: Burgstüble Hohenschramberg 

Weitere Einkehrmöglichkeiten in Lauterbach und Schramberg.

Start: Wegzeiger Remsbachhöhe, 818 m ü. NN, ca. 6 Gehminuten von unserer Fewo entfernt,

oberhalb der beiden Remsbachhöfe.

 

Wegzeiger Remsbachhöhe

 

Von dort in Richtung Bergkapelle und dann auf einem schönen Bergpfad abwärts bis Lauterbach (Unterdorf), Höhe 550 m ü. NN

 

Bergkapelle Lauterbach


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


  

In Lauterbach (Unterdorf) in Nähe vom Hotel Tannenhof die Straße überqueren und aufsteigen zur Hohenschramberg, Höhe 636 m ü. NN. Strecke bis hier her ca. 6 km.

Die Burgruine Hohenschramberg ist größtenteils begehbar. Schöne Ausblicke in die Täler-Landschaft der Stadt Schramberg (Beiname: Fünf-Täler-Stadt).

Abstieg nach Schramberg, Busbahnhof, Höhe 429 m ü. NN

Rückfahrt mit Bus nach Tennenbronn, Haltestelle Fichtenweg/ Freibad, wie Vorschlag 1.

Variante (Rundwanderung)

Strecke ca. 15 km, Gehzeit ca. 4,5 Std.

Von der Burgruine Hohenschramberg über das Felsenmeer (Naturlehrpfad) absteigen in Richtung Sammelweiher, Lauterbacher Wasserfälle, an der Verbindungsstraße Schramberg-Lauterbach. Höhe 507 m ü. NN Straße überqueren und Aufstieg nach Tennenbronn über Trombach (Storzenhof), Höhe 708 m ü. NN. Weiter bis zum Ausgangspunkt Remsbachhöhe.

 

Blick von der Ruine Hohenschramberg